IT-Inkasso

Knowledge Process Outsourcing

Im Vergleich zum Business Process Outsourcing werden im Knowledge Process Outsourcing (KPO) komplexere und arbeitsintensivere Aufgaben ausgelagert. KPO-Dienstleister beschäftigen Mitarbeiter mit speziellen Kenntnissen und genauem Wissen einer bestimmten Domäne, Technologie oder Branche.

Expertenwissen

Das Expertenwissen und die hochwertige Ausbildung der Mitarbeiter stellen den wesentlichen Unterschied zum Business Process Outsourcing dar. Typische Aufgabenbereiche die von Unternehmen an KPO-Dienstleister ausgelagert werden, sind unter anderem Marktforschung, Business Research, juristische Dienstleistungen und Forderungsrealisierung , Intellectual Property Services und medizinische Dienstleistungen.

Erfolgreiches KPO kann Unternehmen so in ihrer Effektivität und Effizienz steigern und somit zum geschäftlichen Erfolg beitragen. Zugleich werden durch die Prozessauslagerung Betriebsrisiken auf den BPO-Dienstleister übertragen.

Strategisch handeln

Auf diese Weise sind die Unternehmen in der Lage strategisch handeln zu können ohne sich operativ zu belasten, und werden somit schlanker und transparenter.

Unser Expertenwissen und die langjährigen Erfahrungen im Bereich eines effizienten Forderungsmanagements haben wir analysiert, externe Untersuchungen miteinbezogen und für Sie zusammengefasst.

> weiter zur Analyse