IT-Inkasso

ANALYSE

Effizientes Forderungsmanagement

Unsere langjährigen Erfahrungen im Bereich eines effizienten Forderungsmanagements haben wir analysiert, externe Untersuchungen miteinbezogen und für Sie zusammengefasst.

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG

  • Gehen Sie in den Verhandlungen über die Zahlungskonditionen in einem vertretbaren Maße auf die Wünsche ihrer Kunden ein, weil der Großteil der Kunden die Art der gewährten Zahlungsbedingungen für die Kaufentscheidung als wichtig empfindet.

  • Reklamationen können die Beziehung zwischen Lieferanten und Kunden deutlich stören, insbesondere dann, wenn diese „nur“ durch eine fehlerhafte Rechnungslegung entstehen. Untersuchungen haben ergeben, dass mitunter zwei bis drei Abteilungen in den Bearbeitungsprozess einbezogen sind und die Kosten pro Reklamation bis zu 130 Euro betragen.

  • Führen Sie die Rechnungsstellung sehr sorgfältig und konzentriert durch, um vor allem unnötige formale Mängel zu vermeiden, die überwiegend für die zum Teil hohen Reklamationsquoten in den Unternehmen verantwortlich sind.

  • Ihr Credit Management sollte verstärkt die Berechnung der gesetzlich verankerten Verzugsschäden sowie deren konsequente Einforderung beinhalten, um Ihre eigene finanzielle Position nicht zu Gunsten der Geschäftsbeziehungen zu belasten.

  • Sie sollten den ungerechtfertigten Abzug von Skonto bei Überschreiten der Skontofrist nicht dulden. Fordern Sie die entgangenen Beträge nachträglich ein oder treffen Sie mit Ihren Kunden andere Vereinbarungen, wie die ungerechtfertigte Rechnungsminderung zukünftig kompensiert werden kann.

  • Gerade bei säumigen Zahlern sollte Ihre Debitorenbuchhaltung ein straffes und konsequentes Mahnwesen betreiben – weil sich die Schuldner dadurch zu einer schnellen Begleichung ihrer Verbindlichkeiten bewegen lassen. Ansonsten werden bekannte Duldungen im Credit Management der Gläubiger ausgenutzt und das Zahlungsverhalten daran angepasst.

  • In der Praxis erlebten wir Unternehmen welche zum Teil Mahnvorgänge mit bis zu fünf oder sogar bis zu acht Mahnstufen durchführten. Diese wurden im Sinne des effizienten Credit Management erfolgreich auf zwei bis drei Stufen reduziert.

  • Insgesamt empfehlen wir unseren Kunden ihr Mahn- und Inkassowesen straff und konsequent zu gestalten, denn die deutliche Mehrheit der Schuldner sieht ein derartiges Verhalten als wenig oder gar nicht schädigend für eine gute Geschäftsbeziehung an.

Viele weiterführende Informationen für ein zeitgerechtes Credit Management finden Sie unter: